Mittwoch, 21. September 2016

Security Innovation Award sucht die überzeugendsten Neuheiten...

...und wir sind dabei!



Für die Jury wird es eine schwere Entscheidung: 84 Aussteller aus dreizehn Ländern haben sich für den security innovation award 2016 beworben. Einer davon sind wir! Mit unserem innovativen Produkt TempTag - Das wärme Transponder System um den Kabelbrand aussterben zu lassen - sind wir bereits unter den letzten 15 Finalisten! Am 27. September wird das gut gehütet Geheimnis der Gewinner gelüftet! Wir sind schon sehr gespannt und freuen uns schon unter den Finalisten zu sein!

Mehr Informationen über unser TempTag-System erhalten Sie hier oder persönlich unter
02103 25 81 80!

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!




Montag, 21. Dezember 2015

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir wünschen Ihnen ein schönes Weihnachtsfest
und einen guten Start in ein neues Jahr
voll Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.

Das Team von Multicomsystem aus Hilden

Mittwoch, 2. September 2015

43 Notruf- & Informationssäulen an 23 Haltestellen des ÖPNV geliefert

Schnelle Hilfe in barriererfreier Ausführung

"Über die öffentliche Ausschreibung: Ausbau der Ost-West-Strecke der U-Bahn DSW21 sind wir auf das Projekt aufmerksam geworden und haben uns dafür interessiert", so Bernhard Goßen, Inhaber von Multicomsystem aus Hilden.
















Als Hersteller von modularen Notrufsäulen und Informationsterminals in barrierefreier Ausführung für den ÖPNV, viel es nicht schwer die Anforderungen zu erfüllen. Zumal bereits andere Städte in NRW sowie die meisten Flughäfen in Deutschland Notrufsäulen und Informationsterminals von Multicomsystem erhalten haben. Das zwei Meter hohe Terminalgehäuse ist aus Edelstahl gefertigt und in 3 RAL Farben lackiert. Zu den integrierten technischen Modulen gehört eine Freisprecheinrichtung mit Notruftaste sowie das Fahrgastinformationssystem. Über eine Notruftaste wird die Verbindung zur Leitstelle hergestellt um im Notfall einen Rettungswagen zu rufen. Durch Drücken der Informationstastekann sich ein sehbehinderter Fahrgast die Anzeige des Fahrgastinformationssystems vorlesen lassen. Tasten, Mikrofon und Lautsprecher sind in zwei verschiedenen Höhen angebracht, damit auch Rollstuhlfahrer und Kinder die Tasten nutzen können. Die Tasten und Texthinweise sind in Braille- und Pyramidenschrift ausgeführt.
Nach der Installation und Inbetriebnahme der 43 Notruf- und Informationsterminals hat es einen Praxistest mit Fahrgästen gegeben.Diesen können Sie hier lesen.